+43 660 666 3744       +49 176 5726 1058
Olilogo   Feuchtewehr
Tuvlogo
Logo Xypex Bisel
Frankenmaxit Logo
Logodh
Kema Logo Hi CMYK

10JAHRE

Bäder

  1. Bäderbau / Gestaltung….

 A F3

Das Bad gehört zu den sogenannten Nassräumen, wo eine Feuchtigkeitserhöhung der Wand- und Bodenflächen zu erwarten ist. Der Keramikbelag, die Fugenmasse bzw. die Kleberschicht unter der Keramik allein können keine wasserdichte Belagfläche gewährleisten. Außerdem gibt es in solchen Räumen aufgrund von Einströmungs- und Auslaufrohrleitungen verschiedene Durchbruchstellen der Oberflächen. So kann es schon bei konstanter lokaler Befeuchtung durch die belegte Oberfläche zu Schwierigkeiten in der primären Konstruktion (Gipswand, Putz, Estrich) und folglich auch in Nebenräumen, kommen.
Die Wasserdichte der entsprechenden Flächen vor dem Verlegen der Keramik wird durch den Gebrauch der flexiblen wasserdichten Masse HIDROSTOP ELASTIK und an Verbindungen von Boden und Wand mit der Verwendung der Dichtbänder von KEMABAND gewährleistet. An Durchbruchstellen der Rohrleitungen werden die Manschetten von KEMABAND eingesetzt. Das ist besonders im Falle von Bodenheizungen empfehlenswert. Zum Kleben der Keramikbeläge werden flexible Kleber, wie z.B. KEMA FK 200, KEMA PREMIUM MPK, KEMA MK für Wand- und Bodenflächen. Für das Ausfugen der Flächen findet die Fugenmasse NANOCOLOR Einsatz, bewegbare Verbindungen und Rohrdurchbruchsstellen werden mittels dauerelastischen KEMASIL abgedichtet.

  1. Terrassen/Balkonaufbau

A F2

Das schwächste Element von Balkon und Terrasse ist der Estrich mit einer leichten Neigung, der aufgrund seines technologischen Einbaus eine porösere Struktur aufweist. Neben seiner Neigungsfunktion dient der Estrich als Unterlage zur Verlegung der Keramikbeläge, aber auch als Schutz vor einer möglichen Bitumenhydroisolierung auf der Betonplatte. Im Falle eines lokalen Wassereindringens in den mit leichter Neigung verlegten Estrich breitet sich das Wasser, infolge der porösen Struktur, ungehindert auf die ganze Fläche aus. Meistens häuft sich Nässe wegen dem Fall auf der Stirnseite des Balkons an, es kann allerdings auch zum Eindringen von Feuchtigkeit auf die Innenfläche des Balkons kommen.

Zyklisches Gefrieren und Auftauen der Feuchte im, mit leichter Neigung verlegtem Estrich führt zu Überschreitungen der Grenzspannungen und dadurch zur Aufschließung des Estrichs, langfristig wirkt sich das im Abtreten des Belages und auch in Schäden an der Tragkonstruktion aus.

Die Wasserdichte des Untergrundestriches auf Balkon- und Terrassenkonstruktionen – wird durch Benützung einer flexiblen wasserdichten Masse auf Zementbasis, HIDROSTOP ELASTIK, gewährleistet. Diese Schicht wird mit einem Gewebe aus Glasfasern zusätzlich armiert. In die Verbindungen an Wandübergängen wird das Dichtungsband KEMABAND eingebaut. Erst auf einer derartig vorbereiteten bzw. behandelten Fläche wird mit der Verlegung des jeweiligen Belages

begonnen, wobei zum Kleben einer von den flexiblen Zementklebern, wie z.B. KEMA FXK, KEMA PREMIUM MBK, KEMA PREMIUM FBK oder KEMA STARLIGHT FLEX, verwendet wird. Für das Ausfugen der Oberfläche wird die Fugenmasse NANOCOLOR eingesetzt, bewegbare Verbindungen und Dilatationen werden mit dem dauerelastischen Kitt KEMASIL abgedichtet.

  1. Schwimmbad Aufbau...

A F1

Schwimmbeckenkonstruktionen bestehen meistens aus sogenanntem wasserundurchlässigem Beton. Aufgrund des anspruchsvollen Betoneinbaus, der anspruchsvollen Arbeits- und Dilatationsverbindungen, der Füllung von Schalungslöchern nach Entfernung der Schalungen und auf Grund von Rissen, welche auf Betonschrumpfungen zurückzuführen sind, ist die Wasserdichte der gesamten Betonkonstruktion häufig fraglich. Um dieses Risiko zu vermeiden, wird die sogenannte alternative Abdichtung der Betonflächen mit wasserdichten Polymerzementmassen empfohlen. Die Abdichtung wird dabei auf ausgeglichene Flächen aufgetragen, wobei die Ausgleichmassen BETONPROTEKT RT für vertikale und BETONPROTEKT RT für horizontale Flächen verwendet werden. Bei Schwimmbeckenkonstruktionen wird für die Abdichtung die flexible wasserdichte

Polymerzementmasse HIDROSTOP ELASTIK eingesetzt. Diese Schicht wird mit einem Gewebe aus Glasfasern zusätzlich verstärkt. An Arbeitsverbindungen werden die Dichtbänder KEMABAND eingebaut, dann erst wird auf den so vorbereiteten Flächen mit der Verlegung der Schwimmbeckenkeramik begonnen. Zum Kleben werden flexible Zementkleber, wie z.B. KEMA FK 200 oder KEMA FXK , benutzt. Zum Ausfugen der Flächen wird die Zementfugenmasse NANOCOLOR eingesetzt. Auf den Überlaufrändern und wenn Thermalwasser verwendet wird, kommt die Epoxidfugenmasse KEMAPOX ARTCOLOR zum Einsatz. Dilatationen werden mit dem dauerelastischen Kitt KEMASIL abgedichtet.

Kontakten

Vertretung Deutschland

Hartriegelstr. 61
D-12439 Berlin
Tel.: 0049 (030) 70089836
Mobil: 0049 (0) 17657261058
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.feuchtewehr.com

Zentrale

Hlavná 1538
SK - 92901 Dunajská Streda
Tel.: 00421 (915) 651 655
Mobil: 0049 (0) 17657261058
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.isoairo.com

Vertretung Austria

Hammerfeldgasse 10
AT-7423 Pinkafeld
Tel.: 0043 (681) 20210909
Mobil: 0049 (0) 17657261058
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.isoairo.com

Vertretung Hungary

Solsan Construct kft.
Régi veszprém 19
HU-9023 Győr
Tel.: 0043 (660) 66663744
Mobil: 0049 (0) 17657261058
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.isoairo.com

Service Points

Deutschland

Berlin
Lörrach
Rosenheim
Zorneding
Bremen
Karlsruhe

Österreich

Schruns (A)
Wien (A)
Ried im Innkreis (A)
Klagenfurt (A)
© Copyright ISOAIRO